Kunststoff

Um Flachdächer abzudichten, arbeiten wir auch gerne mit Kunststoffbahnen. Diese sind zwar aufwändiger zu verarbeiten als die klassischen Bitumenbahnen, doch das relativ geringe Gewicht und das einfachere Handling auf der Baustelle sind starke Argumente für die Kunststoffvariante.

Ein Mitarbeiter der Boehi + Wirz AG verlegt eine Kunststoffabdichtung auf einem Flachdach.

Widerstandsfähige und dichte Dachhaut

Die Kunststoffbahnen bestehen aus Plastomeren und Elastomeren, deren Eigenschaften im Flachdachbau gefragt sind. Sie werden auf Glas- oder Kunststoffvliese oder Gitternetzgelege als Trägereinlage aufgetragen. Diese Bahnen haben eine hohe Zugfestigkeit und Bruchdehnung, sie sind widerstandsfähig gegen viele aggressive Stoffe und schnell zu verarbeiten.

Ein Mitarbeiter der Boehi + Wirz AG verlegt eine Kunststoffabdichtung auf einem Flachdach.

Dicker heisst länger dicht

Wir kleben die Kunststoffbahnen oder verlegen sie lose. Anders als bei Bitumenbahnen reicht eine Schicht und das Dach ist dicht. Um die Bahnen an den Nähten miteinander zu verbinden, verschweissen wir sie auf der Baustelle. Die Bahnen sind zwischen 1.5 und 2.0 mm dick.

Ein Mitarbeiter der Boehi + Wirz AG verlegt eine Kunststoffabdichtung auf einem Flachdach.

info

Böhi & Wirz
Oristalstrasse 95
4410 Liestal
Telefon: +41 61 921 23 90
Fax: +41 61 921 45 94
Email: office@boehi-wirz.ch